Modeaffin, meinungsstark, mutig – ein Ü40 Blog über Mode, Beauty, Lifestyle und Reisen für Frauen über 40, 50 und 60

Hamburg in style – ein Wochenende in der norddeutschen Metropole

Auf Reisen gehen ist ja immer noch so eine Sache. Gerade dann, wenn man sozusagen auf der Covid-Insel lebt. Aber mittlerweile geht es auch von hier aus besser. Und so war auch mir ein kurzer Abstecher über ein Wochenende möglich. Meine Wahl dafür fiel auf Hamburg, denn in der norddeutschen Metropole habe ich Familie. Zudem wohnt ein  Freund seit kurzem dort und ein anderer war zur gleichen Zeit zu Besuch – das macht es sich gut, Hamburg in style.

Ich kenne Hamburg seit meiner Kindheit sehr gut

Bin oft dort gewesen. Immer musste es zum Hafen gehen und ein wenig Seeluft schnuppern. Auch die Speicherstadt hat mich schon immer fasziniert. Heute noch mehr, denn an vielen Ecken sind dort die Spuren Deutscher Auswanderer zu sehen. Als Migrationshistorikerin interessieren diese mich natürlich besonders. Und so streife ich immer gerne, ein wenig auf ihren Spuren, durch die Stadt. Heute sieht man von hier aus auch die Elbphilharmonie. Ich habe nie so ganz verstanden, warum sie die Gemüter so erhitzt hat. Ich finde sie architektonisch interessant und habe sie diesmal auch zum ersten Mal von Innen gesehen.

Hamburg in style Le Méridien Alster a.mora reisen Deutschland Städtetrip

Alsterleben

Aber mein Tag begann eigentlich an der Alster. Dort war ich im Hotel untergebracht, denn bei meinen Verwandten hatte ein Gewitter die Woche vorher den Keller samt Gästezimmer unter Wasser gesetzt. Aber die Alster ist natürlich auch ganz wudnerbar. Morgens hier das Frühstück mit Aussicht zu geniessen hat mir wunderbar gefallen. Das kann man ganz wunderbar im a.mora. Bei schönem Wetter sehr zu empfehlen.

Hamburg in style Le Méridien Alster a.mora reisen Deutschland Städtetrip

Faschonista-Streifzüge vorm traditionellen Alsterwasser

Gut gestärkt, und nach dem Treffen mit der Verwandschaft, konnte ich so zumindest noch ein wenig auf Fashionista-Streifzüge gehen. Das mache ich in Hamburg immer gerne. Ein wenig im Alsterhaus und bei COS – das erinnert mich sogleich an einen meiner letzten Besuche dort, wo ich mit Ursel auf gleichen Wegen wandelte. Danach noch schnell einen Freund treffen. Eigentlich treffen wir uns immer in London, aber da wir zeitgleich in Hamburg waren nun auch einmal hier. Dazu für mich natürlich Alsterwasser. Passt so schön zum Hamburg, aber auch zu mir – sieht vielleicht nicht so Fashionistamässig aus, aber ich hab’s schon immer gerne gemacht. Für mich gehört es auf jeden Fall zu Hamburg in style dazu!

Hamburg in style Le Méridien Alster a.mora reisen Deutschland Städtetrip

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.