Stylerebelles - Drei Bloggerinnen aus drei Dekaden

Mund-Nasen-Maske: Flagge zeigen aus Respekt

Mund-Nasen-Masken, Community-Masken, Stoffmasken, Mundschutzmasken, egal wie man sie nennt: was in Asien schon seit Jahren gewöhnlicher Anblick auf den Straße ist, ist Corona-bedingt nun auch bei uns gang und gäbe. Leider nicht gang und gäbe genug, finde ich.

Noch immer sehe ich zu viele Menschen in Bussen und Bahnen, in Kaufhäusern und Supermärkten, die es einfach nicht tun. Und das ist schade. Denn ein ÜBER MUND UND NASE getragener Mundschutz reduziert die Wahrscheinlichkeit, die Krankheit zu übertragen und das vor allem zu einem Zeitpunkt, an dem man von seiner eigenen Infektion vielleicht noch gar nichts weiß, aber trotzdem schon (und dann besonders) ansteckend ist. In diesen Zeiten ist das vielleicht eine der wichtigsten Möglichkeiten, die Verbreitung des Virus bremsen zu helfen.

Ich frage mich, woran das liegt.

Mangelnde Aufklärung kann es nicht sein. Eine dermaßen große Anzahl an Verschwörungstheoretikern schließe ich mal aus. Begrenztes Verständnis für die Gefahren der Ansteckung und die Tatsache, dass man das gar nicht für den eigenen, sondern den Schutz der anderen tut, wohl kaum. Respektlosigkeit gegenüber anderen doch sicherlich auch nicht.

Lange Zeit war es mir ein Rätsel. Doch dann hatte ich eine Idee. Vielleicht – so meine Modebloggerinnen-Theorie – hat es rein modische Gründe!

Dem soll hier Abhilfe geschaffen werden.

Sollten Sie also noch keine Maske haben oder diese nicht tragen oder jemanden kennen, der oder die ihre Maske nicht trägt, hier eine kleine Auswahl meiner persönlichen Favoriten. Mit denen sind Sie modisch immer ganz weit vorne. Zum Kaufen und natürlich auch zum Selbstnähen oder Nähenlassen. Ich bin mir sicher, da ist für jede und jeden was dabei.
Und dann: einfach aufsetzen, sobald Sie sich in geschlossenen Räumen und überall dort befinden, wo sich viele Menschen auf einem Haufen tummeln. Und dabei ausreichend Abstand halten nicht vergessen. Diese Masken sind so schön, die sehen auch auf zwei Meter Entfernung noch gut an Ihnen aus.
Versprochen!

Mundschutzmasken Kaufempfehlungen

Diese Masken gibt es zu kaufen:

  • Mein Favorit: die Maske von Delicate Love.
    Dieser Mund-Nasen-Schutz hat ein eigenes Ziplock-Bag zum Verstauen und mit einem Griff verstellbare Ohrschlaufen. Gibt’s in verschiedenen Prints und mit unterschiedlichen Mottos (STRONG, LOVE, HOPE, etc.). Alle sind außen aus Polyester und das Innenfutter ist aus 88% Polyester und 12% Elasthan. Hört sich fies an, ist aber super angenehm zu tragen. Waschbar bei 60 Grad. Ach ja, und 10% des Erlöses gehen an Ärzte ohne Grenzen. (Preis 15 Euro, zurzeit ausverkauft, aber ab September wieder zu haben)
    https://www.delicatelove.com/de/produkt-kategorie/masken/
  • Meine Armed Angels Maske war die erste, die ich gekauft habe, weil ich die Texte so super fand (I wear this mask for you, I warmly smile under this mask, Protect each other).
    Sie sitzt ein bisschen stramm an den Ohren, was ich super finde, wenn es mir wichtig ist, dass nichts rutscht und sich verschiebt. Fair und nachhaltig produziert aus 50% hautfreundlicher Biobaumwolle und 50% recycletem Polyester. Gibt es in drei Farben und die neueren Versionen haben jetzt auch einen Metallbügel über der Nase. (Preis 10 Euro, von denen gehen ganze 2 Euro pro Maske an Ärzte ohne Grenzen).
    https://www.armedangels.com/de-de/maske
  • Die Masken von Lala Berlin sind nicht nur kleine Kunstwerke, sondern auch wundervoll leicht zu tragen.
    Einige sind aus 100% Seide, andere zu 50% aus Seide und 50% aus Viskose, die neueren sind teils auch aus (sehr leichter) Baumwolle. Allesamt (zumindest in der ersten Auflage) Reststoffe früherer Kollektionen. Ein Hauch, der trotzdem andere schützt und gerade bei den aktuellen Temperaturen ein wahrer Segen ist.
    Kosten 25 Euro, dafür gehen aber auch 100 % des Erlöses an kleinere NGOs, wie z.B. Wildwasser Berlin and Jugend Notmail, die Kinder und Jugendliche unterstützen, die unter dem Corona Lockdown besonders zu leiden haben. https://www.lalaberlin.com/shop/lala-berlin-masks
  • Die Marcopolo Masken bestehen zu 95% aus Baumwolle und 5% aus Elasthan, also einem weichen Jersey, das macht sie so schön geschmeidig und angenehm.
    Von der Idee her sind sie ein bisschen wie die Armed Angels Masken, finde ich. Auch waschbar bei 60 Grad. Fünf Farben, fünf Statements, mit der Idee ein bisschen Hoffnung und Leichtigkeit in den Corona-Alltag zu bringen. Meine habe ich eigentlich nur gekauft, weil ich eine in rosa passend zu einem Outfit gesucht habe. Aber dann habe ich mich schnell in den schönen Stoff verliebt. (Preis 7,95 Euro).
    https://www.marc-o-polo.com/de-de/herren/accessoires/gesichtsmasken/

 

Mund-Nase-masken Selbstgenäht

 

Diese müssen Sie sich selber nachnähen oder nähen lassen:

  • Flagge zeigen nicht nur blau und weiß, sondern auch für Respekt, geht am schönsten mit meiner Schalke Maske, die mein Vater (seines Zeichens übrigens bekennender Borussia Dortmund Fan) für mich hat anfertigen lassen. Mehr muss man doch dazu nicht sagen, oder?
  • Meine erste Mund-Nasen-Maske ever hat mir meine Arbeitskollegin Su geschenkt (und selbst genäht). Sie ist nach wie vor mein Favorit immer dann, wenn ich die Maske länger tragen muss. Sie wird mit Schleifen gebunden und passt zu fast allen Outfits.
  • Die Maske mit der Köln Skyline hat mir Stephan geschenkt. Er hat sie bei Etsy gekauft und noch viele Tage, nachdem er das Paket geöffnet hatte, flogen in der ganzen Wohnung bunte Konfetti rum. Immer dann, wenn außer Respekt auch noch ein bisschen Lokalpatriotismus gezeigt werden soll.

Sie sehen, es muss nicht immer die Einwegpapiermaske von DM sein. Stilvolle Alternativen gibt es wie Sand am Meer. Dass das Tragen einer Maske sinnvoll, verantwortungsbewusst und ein Zeichen von Respekt ist, wussten Sie ja eh.
Und wenn Sie jemanden sehen, der seine mal wieder auf halb acht hängen hat: Ist vermutlich nur die Angst vor der Modepolizei. Empfehlen Sie ihm oder ihr doch gerne unseren Blog!

 

PS: Sie möchten sich jetzt gerne eine eigene Maske basteln? Schauen Sie doch mal in den DIY Guide Stoffmasken – mit Tipps für Brillenträger von Tanja.

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.