Modeaffin, meinungsstark, mutig – ein Ü40 Blog über Mode, Beauty, Lifestyle und Reisen für Frauen über 40, 50 und 60

Was trägt man eigentlich … wenn man Britin wird und einen Eid auf die Queen schwören muss?

Vor eine paar Wochen sagte ich in einer Antwort zur Sonntagsfrage, dass ich einen Grund zum feiern habe. Und dies ist er: nun bin ich auch Britin – seit letzter Woche habe ich sie, die Britische Staatsbürgerschaft. Warum? Weil alle EU Bürger in Grossbritannien ihre Rechte neu absichern müssen. Dies muss nicht über die Staatsbürgerschaft gemacht werden, aber für mich fand ich diesen Weg am sinnvollsten. Denn es ging mir nicht einfach nur um die Absicherung, sondern auch darum, endlich alle Rechte voll ausüben zu können – insbesondere das Wahlrecht zum Parlament. Und so kann ich nun endlich wählen und mich an allen Prozessen in der Gesellschaft voll beteiligen … und wer weiss, vielleicht ja auch mal kandidieren. Ich lebe nun einmal hier und da ist mir das alles sehr wichtig. Der Brexit hat das stark verdeutlicht und Dank einer Brexit Übergangsregel bleibe ich auch Deutsche Staatsbürgerin und somit auch weiterhin EU Bürgerin.

Bereits vor einem Jahr ging alles los, aber durch die Coronakrise hat es so lange gedauert. Am Ende steht immer eine Zeremonie – man muss einen Eid auf die Queen schwören. Normalerweise macht man das im Rathaus neben einem Bild der Königin. Aufgrund der Pandemie nun aber über Zoom. Sehr seltsam. Und schade. Denn ich habe bereits seit Monaten ein speziell „kuriertes“ Outfit im Schrank. Das hatte ich natürlich trotzdem an, aber ich hätte es lieber im Rathaus getragen. Na ja.

Aber was trägt man denn nun?

Staatsbürgerschaft Migration Einschwoerungszeremonie

Für mich stellt die Britische Staatsbürgerschaft im Prinzip das Ende einer Reise dar. Sie begann in Deutschland, ging über Neuseeland und nun bin ich in Schottland zuhause. Genau das wollte ich gerne in meinem Outfit zeigen.

Schottland

Staatsbürgerschaft Migration Einschwoerungszeremonie

In Schottland lebe ich; es ist Heimat. Und so gehört das Kernstück meines Outfits sozusagen diesem Land. Ein maßgeschneiderter Kilt von Kinloch Anderson. Seit über 150 Jahren gibt es die Firma – selbst ein Stück Geschichte aus Edinburgh. Mein Tartan heisst „Spirit of Scotland“, was ich sehr passend fand. Vor allem habe ich ihn allerdings ausgesucht, weil er nicht einem bestimmten Clan „gehört“ und ich die Farben schön finde – insbesondere den Lilaton. Er sitzt wie angegossen.

EU Bürgerin mit Abstecher nach Neuseeland

Brexit ist letztendlich der Auslöser für die Beantragung der Staatsbürgerschaft gewesen, und so war es mir auch sehr wichtig, meine Identität als EU Bürgerin zu zeigen. Dazu passt natürlich ganz prima meine Tatty Devine EU & Me Kette. Aber ich habe ja nicht nur in Europa gelebt, sondern auch in Neuseeland. Bis heute liebe ich das Land sehr. Ich nenne es eine meiner „Herzheimaten“. Und so habe ich auch ein kleines Stück Neuseeland eingebaut: Ohrringe aus Paua Muscheln. Sie sind in einer Form des koru eingesetzt – koru ist der Teil vom Farn, der sich „entrollt“ und in der Maorischen Kultur bedeutet koru zwei Dinge: der äussere Teil bedeutet, dass man sich immer bewegt; der innere Teil deutet darauf hin, dass man sich immer zur Herkunft zurück orientiert. Ich finde das sehr passend.

Staatsbürgerschaft Migration Einschwoerungszeremonie

Wurzeln in Deutschland, die sich auf eine Reise machten

Aber letztendlich sind meine Wurzeln natürlich in Deutschland. Das wird sich nie ändern. Aber sie haben sich auf eine Reise gemacht. Und dies ist somit mein sozusagen erster „Baustein“: Schwalben in den Farben Deutschlands – die Schwalben, als Vögel, stehen für Migration und Rückkehr.

Staatsbürgerschaft Migration Einschwoerungszeremonie

Und so sagte ich gut kuriert gekleidet:

I, Tanja Bueltmann, do solemnly, sincerely and truly declare and affirm that on becoming a British Citizen, I will be faithful and bear true allegiance to her Majesty Queen Elizabeth the Second, her Heirs and Successors, according to law.

I will give my loyalty to the United Kingdom and respect its rights and freedoms. I will uphold its democratic values. I will observe its laws faithfully and fulfil my duties and obligations as a British citizen.

Sie möchten diesen Artikel teilen?

4 Kommentare

  1. Tina von Tinaspinkfriday
    16/03/2021 / 05:54

    Herzlichen Glückwunsch Das Outfit hast Du gut und mit Bedacht gewählt. Gefällt mir.
    liebe Grüße Tina

  2. Tanja
    Autor
    16/03/2021 / 23:24

    Herzlichen Dank, liebe Tina. Darüber freue ich mich. LG, Tanja

  3. Susa Berg
    18/03/2021 / 09:42

    Herzlichen Glückwunsch, ich bin jetzt gerade ein wenig viel gerührt über Deine Auswahl für Dein Outfit und die Gedanken, die hinter jedem Teil stehen. Was für eine Lebensreise… bis heute. Ich hätte Dir sehr gegönnt, dass Du diese Zeremonie nicht alleine und per Video, sondern mit lieben Menschen und vor Ort hättest feiern können.
    Grüße vom Rhein,
    Susa

  4. Tanja
    Autor
    19/03/2021 / 00:04

    Hezlichen Dank, liebe Susa. Über den Kommentar habe ich mich gefreut. Und ja, das wäre schön gewesen, aber na ja … so ist das nunmal. Irgendwann werde ich wohl mal eine kleine Feier nachholen können. Schöne Grüsse zurück, Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.