Stylerebelles - Drei Bloggerinnen aus drei Dekaden

Eyeliner für Anfänger*innen – mit dem 3-Dot Liner von Clarins

Die Zahl der Coronainfiziert steigt dramatisch, die Draußen-Saison ist vorbei und mittlerweile haben es fast alle – bis auf die ganz Stumpfen – kapiert: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske.
Je schlechter die Wirtschaft da steht, desto besser verkaufte sich bisher immer Lippenstift. Klar, wer sparen muss, leistet sich keinen großen Luxus, aber den kleinen Luxus eben schon, zum Beispiel einen (glamourösen, roten) Lippenstift. Estée Lauder sprach in diesem Zusammenhang vom sogenannten Lippenstift-Index.
In Zeiten von Corona ist der Lippenstift-Index so niedrig wie, trotz massiver wirtschaftlicher Einbrüche. Was natürlich am Mund-Nasen-Schutz liegt. Der Absatz von Lippenstift ging um 49 Prozent zurück, der von Lipgloss um 32 Prozent, meldet der spezialisierte Marktforscher, die npd Group. Wenn überhaupt sind es die matten, langhaltenden Konsistenz, die noch Absatz finden. Ebenso verzeichnen Foundations und Rouge einen Verkaufsrückgang.
Wimperntusche hingegen findet reissenden Absatz, ebenso Lidschatten, Mascara und Eyeliner. Die Alltagsmaske führt dazu, dass Menschen ihre Augen mehr betonen möchten.

Clarins 3-Dot Eyeliner - der perfekte Stift für Anfängerinnen

Gehören Sie auch zu den Menschen, die jetzt beim Stichwort „Eyeliner“ zusammengezuckt sind? Dann hab ich was für Sie!

Clarins 3-Dot Eyeliner - der perfekte Stift für Anfängerinnen

Der 3-Dot Liner von Clarins ist wirklich DER Eyeliner für Anfänger*innen oder Menschen, die einen natürlichen Look bevorzugen.

Die drei Spitzen zaubern drei kleine, präzise Pünktchen, die direkt auf den Wimperkranz aufgetragen werden und diese so ganz natürlich verdichten. Wie eine Art Stempel trägt man Pünktchen für Pünktchen auf und lässt die Lücken zwischen den Wimpern und – wie in meinem Fall – die hellen Wimpernansätze verschwinden. Hat einen integrierten „Be Long Lash“-Komplex, der für längere, kräftigere Wimpern sorgen soll (das konnte ich aber noch nicht feststellen).

Clarins 3-Dot Eyeliner - der perfekte Stift für Anfängerinnen

Wer ein bisschen mehr möchte, nutzt den 3-Dot Liner als klassischen Eyeliner-Stift und zieht mit seitlich geneigtem Applikator eine feine Linie entlang des Wimpernansatzes vom inneren Augenwinkel zum äußeren und verbindet dabei die zuvor gesetzten Pünktchen. Ein bisschen wie Malen nach Zahlen.
Und wenn das fluppt, hätte ich hier auch noch ein paar Tipps, wie es mit „richtigem“ Eyeliner auch funktionieren kann: Lidstrich für Anfänger.

Ach ja, was übrigens auch zugenommen hat, ist der Verkauf von Handpflegeprodukten und Nagellack. Außerdem gab es signifikante Anstiege bei den Beauty-Operationen. Aufgespritzte Lippen fallen unter so einer Maske eben weniger auf. Was Botox angeht, habe ich leider keine Zahlen finden können. Ich vermute aber, dass diese auch eher rückläufig waren.

Wer schon sein Lächeln mit einer Maske schützen muss, sollte doch wenigstens mit den Augen lächeln können, oder?

 

[Werbung / PR-Kooperation / die Produkte wurden uns nach unserer Wahl auf Anfrage zur Verfügung gestellt]
Sie möchten diesen Artikel teilen?

2 Kommentare

  1. Ralf
    31/10/2020 / 18:18

    Hallo liebe Cerstin,
    das sind ja interessante Zahlen, die Du da vorlegst. Ja Lippenstift ist nicht gerade der Renner, wenn er von der Maske verdeckt wird.
    Ich hab mich sehr gefreut, über Dein heutiges Thema, den 3-Dot Eyeliner. Muss ich unbedingt probieren, bin schon gespannt auf das Ergebnis.
    Dir noch ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Ralf

  2. Cerstin
    Autor
    05/11/2020 / 09:47

    Lieber Ralf, ich glaube, diese langhaltenden sind vielleicht eine Alternative, aber mit denen komme ich nicht so gut klar. Also heißt es für mich: Maske auf und Augen betonen, was das Zeug hält. Bin gespannt, ob der 3-Dot liner für Dich auch funktioniert… ich finde, er ist eine super Erfindung!
    Liebe Grüße, Cerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.