Modeaffin, meinungsstark, mutig – ein Ü40 Blog über Mode, Beauty, Lifestyle und Reisen für Frauen über 40, 50 und 60

Einen Sessel auf den Leib geschneidert

Von maßgeschneiderter Mode gibt es bei uns ja manchmal schon was zu hören. Mein Favorit ist immer noch meine BOjack. Aber heute möchte ich gar nicht über auf den Leib geschneiderte Mode reden, sondern über einen sozusagen maßgeschneiderten Sessel. So einen habe ich mir nämlich machen lassen und ich kann gar nicht so richtig in Worte fassen, wie toll es ist.

Liebe auf den ersten … Sessel

Ja, jetzt wirklich. Denn mein neuer Sessel stand im Fenster bei einem Polsterer und Möbelmacher. Zwar nicht in meiner Farbe, aber das Design: der Ellipse Sessel von Be Seated. Mehrfach bin ich dran vorbeigelaufen. Jedes Mal stehen geblieben. Sehnsüchtig blickte ich auf den Sessel. Aber wer lässt sich denn Möbel bauen? „Ach, so ein Quatsch“, sagte ich mir jedes Mal selbst. Aber nachdem es immer so weiter ging dachte ich mir, dass fragen natürlich erstmal nichts kostet. Und so traf ich den Besitzer von Be Seated, Peter Holmes für ein Gespräch – und natürlich zum probesitzen. Danach war es dann wirklich um mich geschechen: ein Sessel, der einen im Prinzip umarmt. Ein Sessel ohne Ecken und Kanten, der aber so ungewöhnlich ist und somit genau zu meinen Ecken und Kanten passt. Und da es ja nun ganz nach meiner Wahl gehen sollte musste ich nun noch einen Stoff aussuchen. Mir war sofort klar: es muss ein Stoff in Lila sein.

Sessel handgefertigt Lila lesen relaxen Weberei Isle of Bute Leith Be Seated Edinburgh

Stoff von der Insel Bute

Natürlich hatte Peter im Laden lauter Musterbücher. Endlos viele Stoffe. Wie soll man da nur etwas finden. Ich fühlte mich ein wenig wie ein Kind im Süssigkeitenladen. Aber ich wollte nach Möglichkeit gerne einen Stoff aus Schottland haben und so liess sich die Auswahl einschränken. Hier gibt es schliesslich viele Webereien und der Gedanke, gerade jetzt lokal zu unterstützen war mir auch wichtig. Ich wurde schnell fündig – auf der Insel Bute. Dort gibt es Bute Frabrics und machen „meinen“ Stoff. Nach einer anderen schottischen Insel ist er benannt: Tiree. Die Weberei ist allerdings auch aus einem anderen Grund sehr interessant: sie wurde 1947, also direkt nach dem Zweiten Weltkrieg, gegründet, um für die Menschen auf der Insel Bute neue Arbeitsplätze zu schaffen.

Und wie sitzte es sich nun so auf den Leib geschneidert?

Natürlich wunderbar bequem. Man merkt die gute Qualität und seitdem der Sessel in meiner Wohnung steht sitze ich die ganze Zeit drin. Zum lesen. Jetzt zum bloggen. Für meinen Tee. Ich habe auch noch eine Fußbank mit dabei. Sie ist aber so breit wie der Sessel selbst und kann somit auch prima als Sitzplatz für eine weitere Person dienen. Zusammengeschoben machen Sessel und Bank im Prinzip so eine Art Chaiselounge. Maßgeschneidert ist also auch für Möbel wirklich das Highlight.

Sessel handgefertigt Lila lesen relaxen Weberei Isle of Bute Leith Be Seated Edinburgh

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.