Stylerebelles - Drei Bloggerinnen aus drei Dekaden

Fernweh nach Asien

Ich habe Fernweh nach Asien. Nach vielen Aufenthalten dort, privat und beruflich, ist schon seit langem klar: eine Liebe für viele Länder und Orte dort ist entflammt! Für pulsierende Metropolen. Für unglaublich gutes Essen. Für fantastische Märkte. Für interessante Architektur. Und vor allem für faszinierende Kulturen und Menschen. Geht mit mir auf eine kleine Tour durch diese wunderbare Welt – zumindest online.

Hong Kong

Hong Kong ist eine sogenannte Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China und liegt an der Mündung des Perlflusses auf einer Halbinsel mit einem eindrucksvollen Naturhafen. Hong Kong besteht aus Hong Kong Island, Kowloon Peninsula, New Territories und den Outlying Islands (vorgelagerte Inseln), und war bis 1997 eine britische Kronkolonie. Für mich ist Hong Kong die unangefochtene Nummer 1. Die Lage der Stadt ist beeindruckend und obwohl sie Heimat für sehr viele Menschen ist, ist Hong Kong, dank etlicher Parks, trotzdem sehr grün. Zudem bringt Hong Kong Ost und West in faszinierender Weise zusammen. Central, der Business-Distrikt, erinnert mich in vielerlei Hinsicht sehr an Lower Manhattan. In Wan Chai prallen Asien und der Westen direkter aufeinander, und man kann innerhalb von ein paar Minuten zwischen Gucci Laden und einem traditionellen chinesischen Gemüsemarkt wandeln. Wan Chai ist voller Energie und einer meiner Lieblingsstadtteile. Ein von Touristen oft unentdecktes Highlight: der Lovers‘ Rock an der Bowen Road – von hier hat man einen wunderbaren Blick über Victoria Harbour. Unbeding einen Besuch wert ist auch der Süden von Hong Kong Island. Repulse Bay, Aberdeen und Stanley zum Beispiel. Von den Outlying Islands sind Lantau und Lamma Island gut bekannt. Für einen besseren Einblick in traditionelleres Inselleben bietet sich zum Beispiel Cheung Chau an. Auch die New Territories sollten nicht ausgelassen werden. Dort gibt es wunderbare Buchten mit tollen Stränden, und vom Lion’s Rock hat man mit Abstand den besten Ausblick auf Hong Kong Island.

Asien Hong Kong Singapur Bangkok Kuala Lumpur Reisen Stylerebelles

Singapur

Singapur ist ein Insel- und Stadtstaat gelegen südlich der Johorstraße und somit unmittelbar am südlichsten Ausläufer des asiatischen Festlandes zwischen Malaysia im Norden und Indonesien im Süden. Singapur blickt auf eine ereignisreiche Geschichte zurück, die eng mit der von Malaysia und dem britischen Kolonialreich verbunden ist. Auf den ersten Blick erscheint Singapur vielen etwas künstlich und steril. Zum einen liegt das an den Gesetzen der Stadt, die sehr auf Sauberkeit ausgerichtet sind – Kaugummis auf der Strasse gibt es nicht (und im Laden kaufen kann man sie auch nicht). Auf der anderen Seite spielt vielleicht auch die Grösse Singapurs eine Rolle: viel Platz ist nicht da auf der Insel, und so müssen viele Aktivitäten auf kleinem Raum ermöglicht werden. Ein gutes Beispiel hierfür ist die Insel Sentosa, welche neben Stränden eine breite Palette von Freizeitaktivitäten bietet – und diese eben manchmal unter eher künstlichen Bedingungen erschafft. Unter dieser Oberfläche, die auch ich zunächst so sah, ist Singapur jedoch viel interessanter und facettenreicher. Marina Bay Sands bietet nicht nur Shopping bis zum umfallen, sondern auch die fantasischen Gardens by the Bay. In Chinatown kommt man dem Leben aus vergangenen Zeiten nah, und der Botanische Garten, in der Nähe der berühmten Orchard Road gelegen, ist eine ganz wunderbare Oase inmitten der Stadt – und einer meiner liebsten. Singapur bietet ‚Asieneinsteigern‘ einen guten Startpunkt und ist auf jeden Fall einen Besuch wert! Ich jedenfalls habe Singapur mittlerweile sehr ins Herz geschlossen.

Asien Hong Kong Singapur Bangkok Kuala Lumpur Reisen Stylerebelles

Kuala Lumpur

Kuala Lumpur ist das administrative, ökonomische und kulturelle Zentrum von Malaysia. Viele Bewohner nennen Kuala Lumpur einfach KL. Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt sind die Petronas Towers – gebaut vom Mineraloelkonzern Petronas und somit Spiegel für den wirtschaftlichen Boom im Land. Die Stadt zeichnet sich aber vor allem durch ihren Mix aus verschiedensten Kulturen und Religionen aus. Es ist auch genau dieser Mix, der Kuala Lumpur so unglaublich interessant macht. Malaien, Chinesen, Inder, Europäer und Araber – alle haben ihre Einflüsse in der Stadt sichtbar hinterlassen. Und auch kulinarisch. So bietet Kuala Lumpur die facettenreichste und vielleicht beste Küche in Asien, weil die Stadt eben so viele Kulturen zusammenbringt. Sehenswürdigkeiten gibt es neben den Petronas Towers noch viele mehr. Vom Sultan Abdul Samad Building und Moscheen, bis zu den beeindruckenden Batu-Höhlen. Schnell zu erreichen von der Stadt aus sind auch die Genting Highlands – obwohl sie vor allem berühmt sind durch das ansässige Spielcasino und mehrere Freizeitparks, sind sie viel beindruckender durch die wunderbare Natur. Kuala Lumpur ist, wie man auf Englisch so schön sagen würde, sehr „higgledy-piggledy“. Aber gerade das macht für mich den Charme der Stadt aus. Versucht nur niemals, längere Wege zu Fuss zu gehen: da kommt, mit absoluter Garantie, immer irgendwann eine Sackgasse – von Schnellstrassen ohne Fussgängerüberweg zu Bürgersteigen, die einfach vor einer Wand enden, obwohl es auf der Karte anders aussieht.

Asien Hong Kong Singapur Bangkok Kuala Lumpur Reisen Stylerebelles

Bangkok

Bangkok ist seit 1782 die Hauptstadt von Thailand und liegt am Ufer des Chao Phraya Flusses. Es gibt über 400 Wats (buddhistische Tempelanlagen) in der Stadt, und über Kultur und Geschichte kann man viel im Nationalmuseum lernen – das grösste seiner Art in Südostasien. Berühmt, auf jeden Fall unter Rucksacktouristen, ist auch die Khaosan Road. Bangkok war für mich eine Stadt, an die ich mich erstmal gewöhnen musste. Vielleicht hatte der Reiseführer nicht ganz unrecht: dort stand, dass man sich in Bangkok entweder sogleich verliebt, oder nicht so ganz warm wird mit der Stadt. Letzteres ist, so glaube ich, auch für mich letztendlich der Fall, das liegt aber vor allem an bestimmten Erlebnissen durch meine Arbeit dort, und nicht an denen als Tourist. Und so empfehle ich dennoch einen Besuch. Wie in jeder der hier beschriebenen Metropolen bietet die Stadt viel – und vielleicht sogar die beeindruckensten Sehenswürdigkeiten. Wat Arun hat mich sehr fasziniert und der Grosse Palast mit seiner im Sonnenlicht glitzernden goldenen Stupa und dem Temple of the Emerald Buddha ist ganz unglaublich. Und Jim Thompson’s Haus ist nicht nur ein faszinierendes Museum, sondere auch eine wunderbare Oase im hektischen asiatischen Stadtleben. Auch wer auf der Suche nach guten Shopping-Möglichkeiten ist wird in Bangkok schnell fündig werden, denn neben den vielen Malls gibt es mit dem Chatuchak Market zum Beispiel auch den grössten Wochenendmarkt der Welt. Und kulinarisch kann man die Stadt auch ganz wunderbar entdecken.

Asien Hong Kong Singapur Bangkok Kuala Lumpur Reisen Stylerebelles

Sie möchten diesen Artikel teilen?

1 Kommentar

  1. 06/07/2020 / 18:40

    Hachz mir geht’s genauso. Seit ich zum ersten Mal in Südostasien war sehne ich mich dorthin. Von allen Städten kenne ich nur Bangkok. Und mein Mann und ich sind Kategorie 1 … sofort verliebt. ❤️
    normalerweise haben wir um diese Jahreszeit schon den nächsten Flug für kommenden Februar gebucht.
    Liebe Grüße Tina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.