Stylerebelles - Drei Bloggerinnen aus drei Dekaden

OPI Infinite Shine Schottland Kollektion – und ein Treffen mit Nicola Sturgeon

Die „infinite shine“ Reihe von OPI gibt es nun schon seit einiger Zeit. Ich wollte sie schon immer mal ausprobieren – Nägel auf Hochglanz und mit gutem Halt klingt natürlich wunderbar. Aber zum probieren nehme ich am liebsten immer die kleinen Fläschchen – man bekommt einen Eindruck von verschiedenen Farben und kann verschiedene Styles testen. Und so blickte ich vor kurzem ganz entzückt auf die OPI Infinite Shine Schottland Kollektion. Zwar kam sie bereits vor einiger Zeit zum Herbstbeginn heraus, aber ihre Farben sind zeitlos. Und als Schottland-Liebhaberin natürlich einfach wie für mich gemacht. Insgesamt gibt es 12 Farbtöne – alle von schottische Tartan-Farben und Orten inspiriert – aber in der Mini-Kollektion gibt es zum Test drei, zusammen mit Unterlack Primer und dem Infinite Shine Gloss. Dann kann’s ja losgehen!

Was ist denn nun eigentlich unter dem Kilt?

Die Frage stellte ich mir, ein Schmunzeln auf dem Gesicht, beim Anblick der Name dieser Mini-Kollektion. Denn da gibt es einen kräftigen und glitzernden Rotton mit dem Namen „A Little Guilt Under the Kilt“. Mal sehen, für welchen Anlass ich mir diese Farbe aufspare! In der Packung gefielt mir auch die Farbe „Good Girls Gone Plaid“ – ein violetter Farbton – sehr gut, aber in der Praxis leider weniger: mit einer Schicht schimmerte er zwar schön in Lila (siehe Bild unten), aber man konnte auch den Nagel noch sehen. Mit einer zweiten Farbschicht war das Problem zwar gelöst, aber dann erscheint die Farbe im Prinzip als Schwarz. Schade drum! Mehr fröhliche Stimmung kommt da mit dem wunderbaren kupfernen Orangeton „Suzi Needs a Loch-smith“ auf, der mir sehr gut gefallen hat. Das infinite shine gloss macht in der Tat einen wunderbaren glänzenden Abschluss und – und darüber war ich sehr positive überrascht – trocknet schnell. Da ich normalerweise einen schnelltrocknenden Überlack nehme habe ich mich gefreut, hier nicht auf einmal ewig warten zu müssen. Der Halt des Gloss – und eben der Glanz – haben mir gut gefallen.

Noch mehr Tipps zu Nagellack gibt is in meiner DIY Guide Nagellack.

OPI Scotland Collection Nagellack Infinite Shine

Und was hat das nun mit Schottlands First Minister Nicola Sturgeon zu tun?

Eigentlich natürlich nichts – mal abgesehen vom Schottland Thema. Als ich nun aber meinen schönen neuen Nagellack – den kupfernen Orangeton – nun so zum ersten Mal ausführte traf ich bei einer Veranstaltung auf sie. Und so ist da nun eben doch eine kleine Verbindung.

Man mag über die Unabhängigkeit Schottlands, und die Frage eines zweiten Referendums darüber, geteilter Meinung sein, aber eines ist unumstritten klar: Nicola Sturgeon ist die politische Führungskraft, die ganz Großbritannien dringend bräuchte. Einer ihrer ersten Sätze am 24. Juni 2016 – also direkt nach dem EU Referendum – war, dass EU Bürger hier ihre Heimat haben. Seitdem hat sich Sturgeon, so gut es aus ihrer Position heraus geht, für unsere Belange eingesetzt. Auch über diese Frage hinaus hat sie, mit den SNP Abgeordneten in Westminster, viel im Auflehnen gegen einen destruktiven, ungeregelten Brexit getan und erreicht. Und so war mein erster Ausgang mit infinite shine somit umso glänzender!

adada

adad

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.