Stylerebelles - Drei Bloggerinnen aus drei Dekaden

Winter 2020: 6 Dinge, die ihn schöner machen

Winter 2020Es war ein spezielles Jahr. Und in ein paar Tagen beginnt auch noch der Winter. Diese 6 Dinge brauchen wir jetzt, damit wir bei Laune bleiben. Hoffentlich.

 

Die Maske

Wer hätte im Januar gedacht, dass wir am Ende des Jahres in jeder Hand- und Manteltasche mindestens eine zusammengeknüllte Atemschutzmaske finden würden? Der Mund-Nasenschutz ist Fluch (insbesondere für Brillenträgerinnen), vor allem aber ist er Segen. Aus modischer Perspektive ist der Gesichtsschutz das It-Piece des Jahres. Wer nicht nur seine Gesundheit schützen, sondern auch ein stilistisches Ausrufezeichen setzen möchte, spannt sich ein Designer-Stöffchen vors Gesicht. Am vernünftigsten, aber leider auch optisch am trostlosesten, sind die schnabeltierartigen FFP-Modelle.

Die Feuerschale

Wohl dem, der jetzt eine Terrasse hat oder einen kleinen Garten. Und eine Feuerschale! Seit ein paar Wochen – auch die Freunde haben Feuerschalen – geht das „Feuern“ nämlich reihum. Man sitzt zu Viert im coronakonformen Abstand drumherum, hört die Weihnachts-Playlist, trinkt ein Weinchen zusammen und isst geröstete Mandeln. Oder eine scharfe Gulaschsuppe. Oder Bratwürstchen mit Senf im Brötchen. Aber nur Dijon-Senf.

Der Glühweinstand im eigenen Garten

Wenn uns jemand am Anfang des Jahres erzählt hätte, dass in diesem Advent keine Weihnachtsmärkte stattfinden können, dem hätten wir wohl einen Vogel gezeigt. Nun stellen wir kleine, selbst gezimmerte Glühweinstände im Garten auf und köcheln unser eigenes Heißgetränk. Wir sitzen am Abend mit der Glühweintasse in der Hand und der Wärmflasche unter dem Hinterteil bei 1 Grad plus im Nieselregen auf der heimischen Gartenbank vor der Feuerschale – und freuen uns. Es ist gerade die einzige Möglichkeit, Freunde zu treffen.

Der dicke Daunenmantel

Er ist ästhetisch möglicherweise fragwürdig, aber er passt perfekt in diese beängstigenden Zeiten. Die Welt da draußen ist ungemütlich, also legt man sich besser ein dickes Fell zu. Möglichst raumgreifend, dann rempelt einen im Supermarkt auch keiner mehr an. Allerdings Vorsicht am heimischen Glühweinstand. Nur EIN fehlgeleitetes Fünkchen aus der Feuerschale reicht, und das gute Stück ist hin.

Die Wolldecke

Durchlüften. Querlüften. Stoßlüften. Ohne Lüften geht grad gar nichts mehr. Im Home Office, im eiskalten Klassenzimmer und auf der Terrasse. Immer wenn es kalt und ungemütlich wird, holen wir die Wolldecken raus. Eine mollige Decke aus Alpaka oder Mohair ist ein Seelentröster. Aber auch ein Schnupfenverhinderer und ein Beinwärmer in der Videokonferenz, in der wir ja alle als Menschen ohne Unterleib auftreten.

Die Thermo-Einlegesohlen für die Schuhe

Nun wird es kühler und noch dunkler. Was also um Himmels Willen tun? Vielleicht alle Feuerschalen zusammenstellen? Und natürlich Glühwein kochen, 2 Gäste einladen und sich um die Feuerschale versammeln. Gegen fröstelnde Füße gibt es wärmende Thermo-Einlegesohlen für die Schuhe.

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.