Modeaffin, meinungsstark, mutig – ein Ü40 Blog über Mode, Beauty, Lifestyle und Reisen für Frauen über 40, 50 und 60

Diane von Fürstenberg x H&M home – Warum die DvF Interior Design Kollektion schon am ersten Tag ausverkauft war

Dvf x H&M home Highlights

Diane von Fürstenberg ist bekannt für ihre Wickelkleider, die allesamt ihre einzigartige Handschrift tragen. Schmeichelnder Seidenjersey mit einzigartigen Prints und einem ausgefeilten Schnitt, der seit über 40 Jahren dafür sorgt, dass die Kleider dieser Designerin oft schon von Weitem erkannt und bei vielen Frauen, egal ob jung oder alt, heiß begehrt sind.

Fürstenberg sagte mal, sie habe das Wickeln nicht erfunden. Ihre Erfindung war lediglich, es in fließendem Jersey zu machen, der nah am Körper ist, und diesen Jersey zu bedrucken. Ihre DvF Drucke bewegen sich. Sie haben etwas raubkatzenartiges. „Die meisten meiner Muster sind von Bildern der Natur inspiriert. Ich verkleinere und vergrößere sie, ändere die Farben – aber meine Prints haben immer Bewegung, wie die Natur.“, so Fürstenberg. Animalprint, stillisierte Blumen, kleine Kettenglieder, „Love is Life“ in der Handschrift der Designerin. Unverwechselbar und immer besonders.

Der vielleicht schönste von allen ist meiner Meinung nach der DvF Lipstick-Druck.

Oscar's Bar im Hotel Gräflicher Park

Genau der hat es auch auf ausgewählte Produkte der DvF x H&M home Kollektion geschafft, die vor gut einer Woche erschienen ist und mit einer einzigen Ausnahme (ein seltsames Deko-Objekt ohne jegliche Funktion für 59,99 Euro) noch am selben Tag ausverkauft war.

Die Fürstenberg kann es. Die Kollektion ist ausgefallen, aber nicht schrill. Jedes Teil trägt ihre Handschrift. Viel Schwarz-Weiß, dazu ausgewählte Farbtupfer in pink, rot und orange. Kissen und Wolldecken, Übertöpfe aus Steingut, lackierte Boxen und Tabletts, luxuriöse Duftkerzen, Statement-Poster und ein Lounge-Mantel für zuhause.
Meine Beute:
Zwei Duftkerzen (je 29,99 Euro) – eine in besagtem DvF Lipstick-Print, eine mit dem bekannten „Love is Life“-Schriftzug – und eine lackierte Holzschatulle mit hochglänzendem Finish, die mit schwarzem Samt ausgekleidet ist.

Und anders als bei anderen Designer-Kollektionen, bei denen man im Laufe der nachfolgenden Wochen, wenn man Glück hat, immer mal wieder ein zurückgesendetes Teil im Onlineshop finden kann, so war das dieses Mal überhaupt gar nicht der Fall.
Woran das liegt? Die Teile sind einfach zu gut. Hochwertig. Besonders. Schönste Materialien, gut gefertigt, anspruchsvoll und chic verpackt.

Ein echter Traum.
Und wie gesagt, innerhalb von Stunden komplett ausverkauft.

Beste Voraussetzungen, liebe H&M Kooperationskollektionsentwickler, diese Kooperation gleich auch noch auf die Modekollektion auszuweiten, oder? Also ich säße auf jeden Fall wieder morgens in den Startlöchern!

 

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.