Stylerebelles - Drei Bloggerinnen aus drei Dekaden

Über den Dächern

Früher schon hab ich öfter mal über Erlebnisse über den Dächern – auf den rooftops der Welt – geschrieben. Aussichten auf die Metropolen der Welt, ein wenig Luft schnappen über dem Gewusel einer asiatischen oder amerikanischen Stadt. Im Moment denke ich oft zurück an meine letzte Dachterrasse: die vom Hotel Indigo in der Lower East Side von New York. Die Cocktails hier konnte man mal sogleich in die Tonne treten, überteuert und vorgemixt. Aber die Aussicht auf New York war wundervoll. Zumindest dafür war es einen kurzen Abstecher vor dem Restaurantbesuch um die Ecke wert.

Das Leben sieht über den Dächern anders aus

Zwar ist die Dachterrasse selbst vermutlich auch eher kein Ort der Ruhe, weil es eine Bar oder ein Restaurant ist. Aber selbst die lauteste Stadt ist von oben leiser. Die Menschen wirken manchmal geradezu verloren im Häuserdschungel, wenn man ihn von hier betrachtet. Im New York der Corona-Zeiten ist dem aber vielleicht gar nicht mehr so: viele Fotos von Menschen auf Hausdächern habe ich gesehen – sie haben keinen Park in der Nähe, und holen sich eben auf dem Dach eine Prise Sonne. Sogar eine Liebesgeschichte von Dach zu Dach hat es schon gegeben. Und überhaupt, wie Brian Moses so schön schrieb:

I’d love to be able to move
through a city
on rooftops,
to take leaps of faith
as I jump from one building
to the next,
to feel like a superhero
with zero
to frighten me.

Rooftop Dach Style Bars Sterne Schmuck Tatty Devine

Hier meine Top Dächer der Welt

New York

Westlight

Westlight ist in Brooklyn … aber von hier ist der Ausblick auf Manhattan einfach umwerfend. Darum lohnt sich auch der etwas länge Anfahrtsweg auf jeden Fall. Außerdem liebe ich den Oktopus hier. Und natürlich auch die Cocktails.

London

Upper 5th Shoreditch

Auch dieser Tipp vielleicht eher etwas unerwartet. Nahe der City of London gelegen ist Upper 5th trotzdem kein Hotspot für geschniegelte Bänker. Ich mag es hier. Und man kann das Dach nebenan fast anfassen.

Hong Kong

Ozone at the Ritz Carlton & Cafe Gray Bar im Upper House.

Die Atmosphäre hier kann manchmal fragwürdig sein, aber der Ausblick ist und bleibt unglaublich. Darum empfehle ich trotzdem einen Abstecher. Mein liebste Dachterrasse in der Stadt gibt es leider nicht mehr, darum als zusätzlicher Tipp zudem noch ein Hinweis auf die Cafe Gray Bar im Upper House.

Berlin

Mokey Bar

Wo auch sonst. Cocktails. Musik. Und hier gibt es Süßkartoffel-Pommes. Da bin ich sowieso gleich hin und weg.

Singapur

Ce La Vi, Marina Bay Sands & Lantern, Fullerton Bay Hotel

In Singapur muss man, und egal wie hässlich man das Gebäude auch finden mag, einfach mal aufs Dach von Marina Bay Sands. Der Ausblick von hier ist einfach beeindruckend. Für eine bessere Dachatmosphäre geht man aber lieber zur Landern Bar im Fullerton Bay Hotel. Hier geht es nicht besonders „hoch“ her, aber es gibt die besten Cocktails.

Amsterdam

SkyLounge, DoubleTree by Hilton Amsterdam Centraal Station

Mit Panoramaaussicht über Amsterdam kann man von hier weit blicken – ist ja auch flach. Leckere Happen für ein paar kleine Gaumenfreuden gibt es auch.

 

 

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.