Modeaffin, meinungsstark, mutig – ein Ü40 Blog über Mode, Beauty, Lifestyle und Reisen für Frauen über 40, 50 und 60

Unterwegs mit Annette Dittert: Dokudreh in Leith

Ich kenne Annette Dittert, Auslandskorrespondentin und Chefin im ARD Büro in London, seit mehreren Jahren. Der Brexit hat natürlich eigentlich nur Nachteile, aber durch ihn habe ich schon sehr viele interessante Menschen getroffen – Menschen, die ich vermutlich wohl sonst nie kennengelernt hätte. Annette gehört dazu. Sie lebt in London auf einem Hausboot und vor Beginn der Pandemie haben wir uns oft mal in London getroffen, wenn ich dort war. Durch Corona hatten wir uns nun aber schon lange nicht mehr gesehen, denn mal eben so nach London fahren ist gerade natürlich nicht möglich. Im Moment ist Annette jedoch in Schottland unterwegs – zum filmen einer Dokumentation über Schottland und die Frage einer möglichen Unabhängigkeit des Landes. Und dafür ging es auch nach Edinburgh und zu mir nach Leith.

Filmen mit Abstand

Natürlich werde ich jetzt nichts weiter verraten, aber es war interessant, ein wenig vom Dreh mitzubekommen und auch selbst ein wenig vor der Kamera zu stehen. So im Prinzip direkt bei mit vor der Haustür – sowas hatte ich auch noch nicht.

Dokumentation Schottland Annette Dittert ARD TV Unabhängigkeit

Und so ging es gemeinsam durch Leith. Vorbei an der sogenannten Shore, dem Bereich wo der Fluss Water of Leith ins Meer mündet. Hier gibt es viele Cafes und Restaurants – die haben im Moment allerdings alle noch zu oder, im besten Fall, dürfen sie an der Tür etwas zum mitnehmen verkaufen; unser lockdown ist noch relative hart. Aber das schöne Wetter – und die Tatsache, dass man seit letzter Woche ein wenig mehr draussen machen darf – hat einige an die Shore gelockt. Prima zum filmen für ein paar Szenen, sagt Annettes Kameramann. Gleich mehrere Male wird alles gefilmt. Nochmal den gleichen Weg gehen. Nahaufnahme und dann noch die ganze Weite. Spannend, einmal so den direkten Einblick zu bekommen, denn meine Erfahrung beschränkte sich bisher auf die Teilnahme im Studio.

Für Annette und ihr Team geht es nun noch weiter in den Norden. Ich bin gespannt, welche Orte und Menschen sie sonst noch in der Dokumentation zeigen werden. Zu sehen gibt es sie vermutlich Ende April (mehr Details gibt es im Moment noch nicht) – vielleicht schaut ihr sie euch ja an. Dann jedenfalls schon einmal viel Spass dabei.

Dokumentation Schottland Annette Dittert ARD TV Unabhängigkeit

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.