Modeaffin, meinungsstark, mutig – ein Ü40 Blog über Mode, Beauty, Lifestyle und Reisen für Frauen über 40, 50 und 60

Abschalten in style – No. 26 By The Sea Hotel, Oban

Ich gebe ehrlich zu: Es fällt mir schon manchmal etwas schwer, hier so recht fröhliche Blogposts zu schreiben, wo doch in Europa Krieg tobt. Diese Problematik bezieht sich letztendlich nicht nur auf den Blog, sondern eigentlich auf alles. Ich persönlich fühle mich einfach oft hilflos und natürlich reicht Solidarität, so wichtig sie auch ist, ja irgendwie nicht aus. Sicher geht es vielen so mit ähnlichen Überlegungen. Die Antwort auf sie ist, glaube ich, komplex: Was man individuell tun kann, ist eben wirklich eingeschränkt und der Alltag macht nicht halt. Beim Nachdenken hierüber sagte ich mir selbst kürzlich sehr deutlich: Ich muss mal raus aus der Stadt und abschalten.

Oban in Argyll & Bute ist dafür wunderbar geeignet

Direkt am Meer gelegen ist der kleine Ort ein guter Ausgangspunkt auf verschiedene Inseln, zum Beispiel der Isle of Mull, und es gibt herrlichen frischen Fisch. Mit sowas kann man mich schnell locken. Durch Zufall entdeckte ich jedoch auch das No. 26 By The Sea Hotel und war schon in die Webseite sofort verliebt. Als kleines Boutique-Hotel mit nur 9 Zimmern, viele mit direktem Meerblick, ist es wie perfekt fürs Abschalten gemacht.

Oban No. 26 By The Sea Hotel Innere Hebriden abschalten Schottland Meer

Die individuell eingerichteten Zimmer haben alle einen eigenen Charakter

Und auch die Lounge spiegelt das wider. Warme Farbtöne, manche mit richtig Pep, und auch von hier sogleich ein Ausblick auf den Hafen und die kleine Insel Kerrera, die Oban direkt gegenüber liegt. Es gibt eine DIY „Ehrlichkeits-Bar“ – von Gin bis Whisky die feinste Auswahl, die man sich selbst nach Geschmack mixen kann. Und dann eben ehrlich brav notiert, was man dafür benutzt hat. Ich fand es für meinen Gin & Tonic ganz wunderbar so.

Oban No. 26 By The Sea Hotel Innere Hebriden abschalten Schottland Meer

Ein Restaurant gibt es im Hotel nicht

Aber wer Lust hat kann eine Kochschule buchen und in Oban selbst gibt es viele gute Restaurants. Das Hotelfrühstück kann sich aber auf jeden Fall sehen lassen. Ob Lachs mit Rührei oder Eier Benedikt, es war lecker. Das Frühstück kann auch im Zimmer serviert werden – für mich genau richtig, denn so konnte ich morgens die Ankunft der verschiedenen Inselfähren im Hafen beobachten.

Oban No. 26 By The Sea Hotel Innere Hebriden abschalten Schottland Meer

Und was macht man so in Oban?

Die Stadt selbst hat  einige kleine Sehenswürdigkeiten zu bieten, aber zum Abschalten suchte ich auf jeden Fall mehr Ruhe und eine Prise Meer. Dazu besonders gut geeignet ist die kleine Insel Kerrera. Zu ihr kommt man mit einer winzigen Fähre für nur maximal 12 Leute, die alle Stunde (im Winter) die kurze Strecke übersetzt. Auf Kerrera gibt es mehrere kleine Wanderungen und auch einen Tea Room (der im Moment aber noch geschlossen war). So machte ich mich zum Beispiel auf den Weg zum Gylen Castle, 1582 vom Clan MacDougall gebaut und vor einigen Jahren mit Spenden von Nachfahren des Clans aus der ganzen Welt durch Schutzmaßnahmen zur Erhaltung erneuert.

Oban No. 26 By The Sea Hotel Innere Hebriden abschalten Schottland Meer

An solch einem Ort kann ich ganz abschalten. Kein Mobilfunknetz stört hier. Einzig das Geschnattere der Kanada-Gänse auf einem Felsen im Meer durchbrach das Rauschen des Windes. Wie man auf Englisch so schön sagt: total bliss.

Wo finde ich No. 26 By The Sea Hotel?

Corran Esplanade, Oban PA34 5AQ

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.