Modeaffin, meinungsstark, mutig – ein Ü40 Blog über Mode, Beauty, Lifestyle und Reisen für Frauen über 40, 50 und 60

Regenkleidung in style – so geht es

Na ja, ich will mal ehrlich bleiben: so ganz einfach ist es mit Regenkleidung in style natürlich nicht, machen wir uns nichts vor. Bei mir fängt es schon damit an, dass mir bei Regenwetter oft die Haare zu Berge stehen und meistens nicht so wollen, wie ich es gerne hätte. Aber ich wohne nun einmal in einer Ecke der Welt, wo es öfters mal regnet und vor allem auch oft windig ist. Zudem gehe ich sehr viel zu Fuss, im Moment noch mehr – ich habe kein eigenes Auto und bin, seit Pandemiebeginn, nicht mehr mit dem Bus gefahren. Darum bin ich wirklich bei Wind und Wetter draussen unterwegs, oft auch länger, und dafür muss schon die richtige Kleidung her.

Die stylische Antwort kommt aus Cornwall

Wenn auch wärmer als meine Ecke Grossbritanniens, auch in Cornwall kennt man Regen und Wind gut. Und genau aus der Ecke kommt auch meine stylische Antwort darauf: eine Seasalt Jacke aus der „Rain“ Kollektion.

Gelb Regenmantel Regen wetterfest in style Ü40 Fashion

Seasalt’s Geschichte – und warum sie wissen, wie man Wind und Wetter begegnet

Seasalt gibt es seit 1981. Es war an einem regnerischen Tag im August als die Chadwick Familie ein kleines Geschäft in Penzanc betrat. Sie waren auf der Suche nach einem Regenmantel … gekauft haben sie den das Geschäft selbst. Zu dem Zeitpunkt, und noch für eine ganze Weile lange, gab es hier vor allem Kleidung für Fischer und andere Berufe am Meer – ob gestreifte Seemannstops oder traditionelle Arbeitskleidung. War kaufte zu dem Zeitpunkt bei Seasalt ein? Natürlich Fischer und andere Seeläute, aber auch Künstler aus St Ives.

Nach dem Tod des Vaters übernahmen die drie Chadwick Brüder Leigh, David und Neil das Ruder. Und mit ihnen änderte sich auch die Marke: Seasalt wurde zu dem, was es heute. Und dazu gehört vor allem eben auch die Regenkollektion gefertigt aus dem sogenannten „tin cloth“.

Dieser Stoff ist inspiriert von den traditionellen Seemanns-Regenmänteln vergangener Zeiten. Gewebt aus natürlichen Stoffen, die dann mit mit neusten umweltfreundlichen Methoden wasserfest gemacht werden. Das Resultat ist nicht nur wasserdicht – und zwar auch für starken Regen – sondern auch undurchlässig für Wind. Trotzdem ist der Stoff atmungsaktiv. Was mir besonders gut gefällt ist, dass der Stoff sich nicht anfühlt wie eine Regenjacke.

Und so geht es dann eben tatsächlich mit einer Prise Style. Vor allem natürlich in meiner knalligen gelben Farbe!

Sie möchten diesen Artikel teilen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.